Hinweise zur Teilnahme an Trainings und Coachings von Susanne Hüppmeier

Susanne Hüppmeier arbeitet als Trainerin und Coach und vermittelt den Teilnehmern (nachfolgend auch Kunden genannt) in Trainings und Coachings neue Möglichkeiten und Sichtweisen, die der Persönlichkeitsentwicklung und der Potenzialentfaltung dienen. Dabei ist jeder Teilnehmer zu jeder Zeit seine eigene Autorität und trägt die volle Verantwortung für seine Teilnahme und sein Agieren. Bitte lesen Sie folgenden Text aufmerksam durch:

 Die Trainings und Coachings von Susanne Hüppmeier basieren auf dem Kontext absoluter Selbstverantwortung aller Teilnehmer. Die Trainings unterscheiden sich von herkömmlichen Trainings dadurch, dass das Lernen nicht nur auf intellektueller Verstandesebene stattfindet, sondern ganzheitlich verschiedene Ebenen mit einbezieht (physische, intellektuelle, emotionale und energetische Ebene). Dies ist die Voraussetzung, um wirklich nachhaltige und tiefgreifende Lernerfolge zu ermöglichen. Diese andere Art des Lernens kann aber auch ungewohnte Reaktionen auf eben diesen Ebenen auslösen. Mit der Teilnahme an einem Training oder Coaching erkennt der Teilnehmer dies an und stimmt zu, dass er die volle Verantwortung für jegliche automatische Reaktionen übernimmt, die für ihn bei diesem Lernprozess aufkommen könnten. Er übernimmt ebenfalls die 100%ige Verantwortung, für sein körperliches, geistiges, emotionales und energetisches Wohlbefinden zu sorgen.

Im Kontext von Trainings oder Coachings arbeitet Susanne Hüppmeier weder als Heilpraktikerin noch als Psychotherapeutin und ersetzt diese auch nicht.

Laufende Behandlungen und Therapien sollen nicht unterbrochen oder abgebrochen, bzw. eine künftige nicht heraus geschoben oder unterlassen werden. Die Trainings und Coachings dienen der Persönlichkeitsentwicklung. Sie stellen keine Heilkunde dar und sind kein Ersatz für professionelle ärztliche, medikamentöse, psychologische und / oder psychotherapeutische Behandlungen.

Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt. Bei den angebotenen Trainings und Coachings handelt es sich um eine ganzheitliche und erfolgsunabhängige Weiterbildung für Körper, Geist, Gefühle und Seele. Es werden keine Heilversprechen gegeben, so dass keine falschen Hoffnungen geweckt werden.

Der Teilnehmer nimmt unter der Prämisse an einem Training oder Coaching teil, dass ihm keine gesundheitlichen Erkrankungen oder Einschränkungen bekannt sind und aus medizinischer Sicht keinerlei sonstige Indikationen vorliegen, die eine Teilnahme an einem Training oder Coaching ausschließen. Der Teilnehmer bzw. Kunde erklärt durch seine Anmeldung, dass er freiwillig zum Training oder Coaching kommt, dass er nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss kommt und auch bis zum Ende des jeweiligen Trainings keinen Alkohol und keine Drogen zu sich nimmt.

Mit Teilnahme an einem Training erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, sämtliche Informationen über andere Teilnehmer, deren Worte und Taten, die er in den Trainings erfährt, zu respektieren und streng vertraulich zu behandeln.

Mit der Teilnahme an einem Training oder Coaching stimmt der Kunde bzw. Teilnehmer automatisch zu, dass er die obigen Hinweise sowie die –> ABB des Anbieters Susanne Hüppmeier gelesen, verstanden und anerkannt hat.

Allgemeine Beratungsbedingungen
Diese Allgemeinen Beratungsbedingungen (ABB) gelten für alle Trainings- und Veranstaltungsverträge zwischen Susanne Hüppmeier (nachfolgend auch Auftragnehmer genannt) und ihren Auftraggebern (nachfolgend auch Kunden genannt).

Diese ABB gelten ausschließlich. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners, die diesen ABB entgegenstehen, von diesen ABB abweichen bzw. von den gesetzlichen Regelungen zu Ungunsten des Auftragnehmers abweichen, werden nicht anerkannt, es sei denn, es wird der Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
Die einzelnen Bestimmungen dieser ABB gelten gegenüber Verbrauchern und Unternehmern im Sinne von § 310 BGB. Diese ABB gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Vertragspartner.

1. Vertragsabschluss
Mit der Beauftragung des Auftragnehmers durch den Auftraggeber (schriftliche Buchung eines Trainings oder einer anderen Veranstaltung; auch per E-Mail) ist ein verbindliches Angebot abgegeben. Der Vertrag kommt durch die schriftliche (auch per E-Mail) Annahme (Auftragsbestätigung) dieses Angebots durch Susanne Hüppmeier Zustande.
Weicht der Inhalt der Auftragsbestätigung vom Inhalt der Beauftragung ab, so liegt ein neues Angebot vor, an welches Susanne Hüppmeier für die Dauer von 14 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses Angebots zustande, wenn der Auftraggeber innerhalb dieser Frist dieses Angebot annimmt. Buchungen sind somit verbindlich.

Weitere Vereinbarungen sind für Susanne Hüppmeier nur verbindlich, wenn diese von ihr schriftlich bestätigt werden.

Die von Susanne Hüppmeier abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

2. Umfang der Leistung
Der Umfang der Leistung ergibt sich auf Grundlage des jeweiligen Trainingsvertrages. Eine Garantie für einen seitens des Auftraggebers subjektiv vorgestellten Trainingsverlauf wird nicht gegeben.
Der Auftragnehmer behält sich Leistungsänderungen nach Trainingsbeginn aus Gründen der effektiveren und effizienteren Zielerreichung im Sinne des Kunden vor.

3. Honoraranspruch
Susanne Hüppmeier hat als Gegenleistung zur Erbringung ihrer Leistungen Anspruch auf Bezahlung eines angemessenen Honorars durch den Auftraggeber. Das Honorar wird vertraglich vereinbart.Der Auftraggeber zahlt an den Auftragnehmer bei Auftragserteilung einen Vorschuss, dessen Höhe vertraglich vereinbart wird. Der Restbetrag des vereinbarten Honorars ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Rechnung unter Abzug des Vorschusses fällig, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes vereinbart.
Ist der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug, kann die Erfüllung der Leistung auf einen anderen Termin verschoben werden (siehe hierzu auch Punkt 4).

4. Kündigung / Absage von Coaching-Paketen oder Trainings seitens des Auftraggebers
Der Rücktritt vom Vertrag muss schriftlich erfolgen.
Wird die Ausführung des Auftrages nach Zustandekommen des Vertrags durch den Auftraggeber verhindert (z.B. wegen Kündigung oder Verschiebung), so gilt für
– die Kündigung von Coaching-Paketen, dass bereits geleistete Zahlungen nicht zurückerstattet werden, es sei denn, dass das Paket eine Opt-Out-Klausel (Schnuppervereinbarung) enthält.
– Trainingsverträge folgende Stornoregelung mit der Maßgabe grundsätzlicher Terminflexibilität auf beiden Seiten:
Bis 12 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; keine Stornokosten
Bis 8 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; falls nicht möglich, Fakturierung von 25 %
Bis 4 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; falls nicht möglich, Fakturierung von 50 %
Unter 4 Wochen: Fakturierung von 75 %.

Grundsätzlich: Wenn Sie eine Kündigung in Betracht ziehen, sprechen Sie bitte vorher mit mir. So können wir versuchen eine für beide Seiten dienliche Lösung zu finden.

5. Kündigung / Absage einzelner Trainings seitens des Auftragnehmers
Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich.
Zeit und Ort des Coachings werden von den Coachingpartnern einvernehmlich vereinbart. Der Klient verpflichtet sich zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen.
Eine Terminverschiebung der Coachingsitzungen ist bis spätestens 48 Stunden vor dem Termin möglich.

Eine kostenfreie Absage ist im Einzelfall nach Absprache möglich.

6. Trainingsvoraussetzungen / Haftungsausschluss
Susanne Hüppmeier arbeitet als Trainerin und Coach und vermittelt den Teilnehmern neue Möglichkeiten und Sichtweisen, die der Persönlichkeitsentwicklung und der Potenzialentfaltung dienen. Frau Susanne Hüppmeier ist keine Psychotherapeutin und ersetzt diese auch nicht. Die Trainings stellen keinen Ersatz für eine Therapie oder ärztliche Behandlung dar. Die Teilnahme erfolgt seitens der Teilnehmer auf eigene Verantwortung und eigene Gefahr. Jeder Teilnehmer ist zu jeder Zeit seine eigene Autorität und trägt die volle Verantwortung für seine Teilnahme und sein Agieren.
Susanne Hüppmeier haftet nicht für Schäden, die aus der Nicht-Einhaltung Ihrer Anweisungen  durch den Auftraggeber bzw. die Teilnehmer entstehen. Ebenso haftet Susanne Hüppmeier nicht für Schäden, die sich der Auftraggeber bzw. Kunde selbst, anderen oder Dritten zufügt.
Der Auftragnehmer haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die gewissenhafte Vorbereitung, die sorgfältige Auswahl und die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Leistung. Mit Ausnahme von Schäden, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen, sind Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer Ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme an einem Training oder Coaching akzeptiert der Teilnehmer automatisch diese ABB. Zusätzlich zu diesen ABB gelten die gesondert ausgewiesenen “Hinweise zur Teilnahme an Trainings und Coachings“, die ebenfalls auf der Homepage einsehbar sind.

7. Datenschutz
Die Daten des Kunden werden im Rahmen des Datenschutzgesetzes bei Susanne Hüppmeier abgespeichert. Eine Weitergabe personenbezogener Daten der Kunden an Dritte erfolgt nicht.

8. Copyright
Alle dem Klienten zur Verfügung gestellten Unterlagen oder Medien sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind zum persönlichen Gebrauch des Klienten bestimmt.
Das Urheberrecht an den Coachingkonzepten, Unterlagen und Medien gehört allein Susanne Hüppmeier. Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Susanne Hüppmeier ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist untersagt.

9. Haftung
Die Informationen und Ratschläge in Coaching-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Susanne Hüppmeier handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit.
Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten.
Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Sitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

10. Vertraulichkeit und Datenschutz
Susanne Hüppmeier verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.
Die Daten des Kunden werden im Rahmen des Datenschutzgesetzes bei Susanne Hüppmeier abgespeichert. Eine Weitergabe personenbezogener Daten der Kunden an Dritte erfolgt nicht.

11.Nebenabreden sind schriftlich zu vereinbaren.

12. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Vertragspartner einschließlich diese ABB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Ganz oder teilweise unwirksame Regelungen sollen durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.

13. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Markt Indersdorf.

Susanne Hüppmeier
Matthäus Günther Str. 11

E-Mail: kontakt[ at ] suannehueppmeier.com
Internet:
www.susannehueppmeier.com

14.Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier:
http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter
http://de-de.facebook.com/policy.php.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website nutzt Funktionen des  Webanalysedienstes Google Analytics.
Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1.
Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043,  USA.
Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Pinterest

Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.
Auskunft, Löschung, Sperrung
Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.
Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
• Browsertyp/ Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.
Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Newsletterdaten
Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.
Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen , etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter.