Gespräch mit meinem Herzen

♥“Hallo, ich bin es, dein Herz!  Schön, dass du mich nach so langer Zeit mal besuchst und dich an mich erinnerst.
Danke, dass du dir Zeit nimmst mir zuzuhören. Ich freue mich, dass du wieder zu mir gefunden hast und bin gespannt auf den gemeinsamen Weg mit dir. Folge mir. Ich werde dir den Weg zeigen. Hab keine Angst. Ich bin bei dir. Du hast nur verlernt zu vertrauen. Aber das ist nicht schlimm. Ich zeige dir, wie es geht.”

Ich fragte warum nur, warum habe ich dich so lange verleugnet, obwohl ich wußte, dass du da bist und es immer gut mit mir meinst?!

♥“Frage nicht nach dem Warum, nehme an, was ist und freue dich jetzt um so mehr über deine Entdeckungstour mit mir.”

Mir ist aber so, als ob ich immer gewußt habe, dass ich dir und mir immer vertrauen kann, antwortetet ich.

♥“Du bist als Liebe geboren und hast alles in dir , was du brauchst. Alles, was du getan hast, war zu lieben, zu lachen, zu strahlen und zu vertrauen, denn du wußtest, dass dir nichts passieren kann.
Doch dann hat man dir erzählt, dass du mit deiner Leichtigkeit so nicht weiter kommst. Das Leben ist schwer, erzählte man dir. Und so hast du aufgehört unbeschwert und in Freude zu sein.
Du hörtest auf zu lachen.
Man sagte dir, vertraue nicht blind, das stürzt dich ins Unglück.
Also hörtest du auf zu vertrauen...dir selbst zu vertrauen...
Man sagte dir, wenn du dein Herz sprechen läßt und Liebe in die Welt fließen lässt, wird es dir gebrochen. Und so hast du aufgehört mit mir zu sprechen und hast eine Mauer um mich gebaut.
Du hörtest auf zu lieben.
Man sagte dir, du sollst nicht zu sehr strahlen, weil du damit auffällst.
 Du hörtest auf zu strahlen.
Man hat dich gelehrt nach deinem Verstand zu leben und du hast gelitten, wurdest erst recht verletzt und bist nach und nach eingegangen, wie eine Primel, weil du alles, was dich ausmacht, abgeschaltet hast. “
Wie konnte ich so blind sein, fragte ich.
♥”Frage nicht nach der Vergangenheit. Erkenne deinen Weg an, und dass du zu mir gefunden hast.
Ich freue mich! Hier darfst du sein, wie du bist. Du darfst strahlen, du darfst lachen du darfst lieben und du darfst vertrauen. Dich kann Niemand verletzen, wenn du mir, deinem Herzen, folgst.
Ich habe keine laute Stimme. Ich bin die leise, liebevolle Stimme, die in der Stille zu dir flüstert. Egal, was es ist, horche rein. Ich sage dir die Wahrheit, ich zeige dir jeden Weg. Egal, was du tust, wie du aussiehst...ich werde dich immer lieben und ich bin immer für dich da.
Jetzt leg los. Geh raus und Strahle, liebe, lache und vertraue und erfülle die Welt mit dir.
Tanze deine Melodie!
In Liebe
♥♥♥Dein Herz ♥♥♥”

Kommentar schreiben

Kommentare: 0