Voila C´est moi " 2018 "! Na Super und Jetzt?

ZACK....BUM...und dann isses da. Mit viel Trara, Geballer und dem ganzen Tramderam. Super. Schön.

Herzlich Willkommen 2018.

Mal eben in mein Leben gepoltert. Super und nu? Was mach ich jetzt mit dir?

Der Schwebezustand zwischen den Jahren

Es ist ja nicht so als ob ich nicht gewusst hätte, dass du kommst. Irgendwie ist es etwas so, wie wenn man ein Baby bekommt. Man kann sich zwar darauf vorbereiten und man weiß auch, dass es kommt, doch wenn es da ist, ist trotzdem alles anders. Da hat auch all die Vorbereitung nichts genutzt. Man freut sich zwar wie ein Schnitzel, doch trotzdem ist alles neu und man denkt sich und nu?

Klar das ist noch mal was völlig anderes mit dem neuen Jahr. Das ist mir wohl klar. Doch ich möchte euch damit deutlich machen: " ES IST VÖLLIG OK, WENN IHR ERST MAL NICHT WISST, WAS IHR MIT DEM NEUEN JAHR ANFANGEN SOLLT."

Ich weiß nicht wie es euch geht. Ich hänge noch so ein bisschen in der Schwebe. Das alte Jahr ist zwar bereits hinter mir, aber irgendwie noch nicht ganz weg, und das neue Jahr ist zwar irgendwie schon da aber irgendwie auch nicht oder soll ich besser sagen "noch nicht greifbar"!?

Viele von euch sind vielleicht bereits wieder voll und ganz im Alltag angekommen. Das ist dann noch konfuser, weil ja alles so weitergeht und " Halt STOP ich hatte ja den Vorsatz das genau JETZT alles anders wird."

Plötzlich weiß man gar nicht mehr vor und zurück.  Denkt sich Ui wo bin ich, wo gehöre ich hin, was mach ich hier. Nix halbes und nix ganzes. Das Alte ist weg und das Neue noch nicht ganz da. Ein Übergang, ein Raum der Schwebe öffnet sich. Für uns Menschen meist mit Angst verbunden. Wir haben ja gerne Sicherheit überall um uns herum, und jetzt wirkt alles etwas wackelig.

Geschenke annehmen statt Vorsätze und Ziele

Aber was, wenn wir das jetzt einfach mal anders machen. Vorsätze und Ziele sind alle gut und schön. Aber was, wenn man sich einfach mal dafür öffnet die Geschenke, die das neue Jahr für uns bereit hält zu empfangen? Das kann man dann super mit den eigenen Vorhaben verbinden und die Energie des Jahres für sich nutzen.

Komm erst mal an

Stell dir vor du fährst in den Urlaub. Du hast dich schon das ganze Jahr darauf gefreut. Da rennst du ja auch nicht gleich drauf los. Nein, du kommst erst mal an. Läßt alles auf dich wirken.

So kannst du das auch mit dem neuen Jahr machen.

Komm erst einmal an.

Falls du bereits wieder im Alltag bist, ENTSCHLEUNIGE und pass dich dem natürlichen Tempo an, nicht  der Gesellschaft. Atme ein und wieder aus.

" Puh hier bin ich " und lass dir soviel Zeit wie du brauchst, um anzukommen.

Im Urlaub würdest  du vielleicht erst mal schlafen oder ans Meer gehen und dort eine Zeitlang verweilen. Auch dort kann es manchmal Tage dauern bis man ankommt.

Nimm dir Zeit, mach es dir gemütlich bei Kerzenschein und einer Tasse Tee und KOMM erst mal AN. Baue bewusst diese "Ankommenszeiten" in deinen Alltag ein.

Wahrnehmen

Nimm wahr, lass die Energie von dem Jahr auf dich wirken. Mach dir vielleicht Notizen, was dir da kommt. "Liebes Jahr 2018, welche Energie hast du, was macht dich aus, welche Geschenke hast du im Gepäck" und dann schalte deine Antennen ein und mach dir vielleicht Notizen dazu.

Richte dich auf dein Herz aus

Während du die Energie des Jahres wahrnimmst, wird auch dein Herz zwischendurch sprechen. Richte dich auf dein Herz aus. Wohin strebt es dieses Jahr. Richte dich auf das aus, was dir wirklich wichtig ist in deinem Leben. Mache auch dazu gerne Notizen. Richte deine Aufmerksamkeit darauf.

Verbinde die Energie deines Herzens mit der des Jahres

Verbinde die Energie des Jahres mit deiner und die deines Herzens und deiner Ausrichtung. Nutze die Energie des Jahres und lass sie dir ein Beitrag sein für deine Ausrichtung.

Was braucht wann deine Aufmerksamkeit

Nimm den Zettel mit deinen Notizen. Geh Punkt für Punkt durch und frag wann diese Herzensangelegenheit deine Aufmerksamkeit braucht. Welche Monatsenergie ist dafür der größte Beitrag. Bitte alle deine Herzensangelegenheiten dir zu zeigen, wann sie deine Aufmerksamkeit und dein Handeln benötigen.

Probiere es aus und vertraue dir. Wenn du dabei Unterstützung oder ein paar Impulse benötigst, dann melde dich gerne bei mir.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0